Bundesministerin Ulla Schmidt startet Kampagne „Bewegung und Gesundheit“

Heute hat Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt in Berlin die bundesweite Kampagne „Bewegung und Gesundheit“ in Deutschland gestartet. Bei einem Spaziergang an der Spree mit Bürgerinnen und Bürgern sowie viel prominenter Unterstützung machte Ulla Schmidt deutlich, wie wichtig Bewegung für die Gesund-heit ist und warum das Motto der Kampagne „Deutschland wird fit. Gehen Sie mit.“ heißt.

„Ob in der Freizeit oder bei der Arbeit, ob in der Kindertagesstätte oder in der Schule, ob in den eigenen vier Wänden oder im Seniorenheim, wir alle müssen uns mehr bewegen“, erklärt Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt. „Und Bewegung macht einfach Spaß.“

Gemeinsam mit Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt setzen sich Jeanette Biedermann, Reinhold Messner, Henry Maske, Sandra Völker, die Frauenmann-schaft von Turbine Potsdam, Michael Preetz und Christian Schenk für mehr Bewegung in Deutschland ein.


Seite 2 von 2

„Geh mit, bleib fit – die Kampagne bringt es auf den Punkt. In meinem Leben spielen Fitness und Bewegung eine sehr große Rolle. 3.000 Schritte extra pro Tag reichen schon. Und das ist wirklich nur eine halbe Stunde“, so Jeanette Biedermann.

Sein Engagement für die Kampagne begründet Reinhold Messner ganz einfach: „Als Bergsteiger achte ich natürlich darauf, immer fit und beweglich zu bleiben. Das ist aber auch wichtig, wenn man kein Extremsportler ist. Jeder kann etwas für seine Gesundheit tun, und 3.000 Schritte extra jeden Tag sind ein guter Anfang.“

„Aus eigener Erfahrung kann ich nur jedem den Tipp geben: Bewegt Euch! Denn Sport ist nicht nur gut für die körperliche, sondern vor allem auch für die geistige Fitness. Ich unterstütze die Kampagne von Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt, denn 'Vorbeugen ist besser als Heilen' ist übrigens auch einer der Grundsätze des Henry-Maske-Fonds“, so Henry Maske.

Bei zahlreichen Veranstaltungen in Deutschland wird ein kostenloser Schrittzähler verteilt. Damit kann jede und jeder sehen, wie viele Schritte sie oder er täglich zurücklegt und wird motiviert, ein paar Schritte mehr zu gehen.

Der Landessportbund Berlin, die AOK Berlin, die B.Z., der Radiosender 94`3 r.s.2 und die RBB-Laufbewegung unterstützen den Spaziergang an der Spree als Kooperationspartner.

Mehr Informationen zum Thema Prävention und zur Veranstaltung finden Sie auch unter www.die-praevention.de.

(Pressemitteilung Nr. 97 Berlin, 29. Mai 2005

HAUSANSCHRIFT POSTANSCHRIFT Wilhelmstraße 49, 10117 Berlin 11017 Berlin TEL +49 (0)1888 441-2225 FAX +49 (0)1888 441-1245 INTERNET www.bmgs.bund.de E-MAIL pressestelle@bmgs.bund.de)

 

Berlin, 16. September 2005 3.000 Schritte extra - die schönsten Spaziergänge durch Deutschland auf www.die-praevention.de Die Kampagne "Bewegung und Gesundheit" des Bundesministeriums für Gesund-heit und Soziale Sicherung hat auf der Internetseite www.die-praevention.de die Aktion "3.000 Schritte extra durch Deutschland" gestartet. Länder, Städte und Gemeinden sind dazu aufgerufen, die schönsten Spaziergänge durch ihre Heimat vorzustellen. "Wir alle können mit einfachen Maßnahmen auf unsere Gesundheit achten und uns fit machen. 3.000 Schritte extra am Tag - das entspricht etwa einer halben Stunde spazieren gehen - sind ein guter Anfang", betont Bundesministerin Ulla Schmidt. In Kooperation mit Tourismus-Büros werden schon jetzt zahlreiche Spaziergänge in verschiedenen Regionen Deutschlands auf der Internetseite vorgestellt. Sei es im bayerischen Hof, im rheinischen Andernach, im thüringischen Mühlhausen, in Schönau im Schwarzwald, in Straubing an der Donau oder im Allgäu - überall besteht die Möglichkeit auf schönen Strecken die vom Ministerium empfohlenen 3.000 Schritte extra zurückzulegen. Die Spaziergänge sowie weitere Informationen zur Kampagne und gesundheit-licher Prävention finden Sie auf der Internetseite www.die-praevention.de. Seite 2 von 2 Interessierte Städte und Gemeinden wenden sich bitte an das Infobüro Prävention Ein Service des Bundesministeriums für Gesundheit und Soziale Sicherung Burgstraße 27 10178 Berlin Germany phone: +49 30 24086-770 fax: +49 30 24086-777 email: info@die-praevention.de www.die-praevention.de
(Pressemitteilung Nr. 209)
   zur Panoramaseite