Ehrenbürger der Stadt Frankfurt am Main

Mit der höchsten Ehre, die die Stadt Frankfurt am Main zu vergeben hat und von der sie daher nur sehr selten Gebrauch macht, wurden bisher

 ausgezeichnet: 

1795  Erbprinz Friedrich Ludwig von Hohenlohe-Ingelfingen,  kgl. preußischer Generalleutnant (1746-1818) 

1796  Karl de Croix, Graf von Clerfayt und von Calonne,  k. u. k. Generalfeldmarschall (1733-1796) 

1816  Reichsfreiherr Karl vom und zum Stein,  kgl. preußischer Staatsminister a. D. und Chef der Zentralverwaltung der ehemaligen

 Rheinbundstaaten (1757-1831) 

1828  Hans Georg von Carlowitz,  kgl. sächsischer Geheimer Rat und späterer Minister für Kultus und Unterricht (1772-1840) 

1844  Ludwig von Schwanthaler,  Bildhauer, Schöpfer des Frankfurter Goethe-Denkmals (1802-1848) 

1864  Vincent Rumpff,  Ministerpräsident der vier freien deutschen Städte (Hamburg, Bremen, Lübeck und Frankfurt am Main) in Paris 1824-1864

 (1789-1867) 

1890  Johannes von Miquel,  Oberbürgermeister a. D. und kgl. preußischer Finanzminister (1828-1901) 

1912  Franz Adickes,  Oberbürgermeister a. D. (1846-1915) 

1928  Leo Gans,  Dr. phil., Geheimer Kommerzienrat, Dr. med. h. c., Dr. rer. nat. h. c., Ehrensenator der Universität Frankfurt (1843-1935)

 

1930  Arthur von Weinberg,  Dr. phil., Geheimer Regierungsrat, Dr. med. h. c., Dr.-Ing. E. h., Dr. tech. E. h. (1860-1943) 

1933  Paul von Beneckendorf und von Hindenburg,  Generalfeldmarschall a. D. und Reichspräsident (1847-1934) 

1950  Georg Hartmann,  Kaufmann, Vorsitzender des Freien Deutschen Hochstiftes (1870-1954) 

1956  Richard Merton,  Kaufmann, Dr. rer. pol. h. c. und Ehrensenator der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität (1881-1960) 

1959  Otto Hahn,  Dr. phil., Prof., Präsident der Max-Planck-Gesellschaft, Ehrendoktor vieler Universitäten, 1944 mit dem Nobelpreis für

 Chemie ausgezeichnet (1879-1968) 

1959  Albert Schweitzer,  Dr. phil., Lic. theol und Dr. med., Prof., Missionsarzt in Lambarene, 1928 Träger des Goethepreises der Stadt

 Frankfurt am Main, 1951 des Friedenspreises des deutschen Buchhandels, 1952 des Friedensnobelpreises, Ehrendoktor vieler Universitäten der

 Welt (1875-1965) 

1959  Theodor Heuss,  Dr. rer. pol., Hon.-Prof., 1949-1959 Bundespräsident, Ehrendoktor vieler Universitäten der Welt (1884-1963) 

1960  Max Horkheimer,  Dr. phil., o. Prof. für Philosophie und Soziologie an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität (1895-1973) 

1961  Friedrich Dessauer,  Professor Dr. phil. nat., Dr. med. h. c., Dr. theol. h. c., Dr.-Ing. E. h. (1881-1963) 

1966  Georg August Zinn,  Dr. h. c., Dr. E. h., Ministerpräsident a. D. (1901-1976) 

1981  Hermann J. Abs,  Dr. h. c. (1907-1994) 

1983  Prof. Dr. Oswald von Nell-Breuning S. J.,  Philosophisch-Theologische Hochschule St. Georgen, Frankfurt am Main (1890-1991) 

1986  François Maurice Mitterrand,  S. E. der Französische Staatspräsident († 8.1.1996) 

1999  Dr. Helmut Kohl,  Bundeskanzler a. D. 

2002  Konsul Bruno H. Schubert,  Stifter und Mäzen 

2002  Siegfried Unseld,  Verleger († 2002) 

2004  Friedrich von Metzler 

 

   zur Seite Die Main-Metropole